07. April 2016

BAUEN FÜR DIE GESUNDHEIT: ZITATE

Deshalb unterstützen der Österreichische Gemeindebund, der Österreichische Städtebund und design for all – der Verein zur Förderung barrierefreier Gebäude den BAU.GENIAL Preis 2016 „Gesundheit & Pflege“:

Dr. Walter Leiss
Generalsekretär Österreichischer Gemeindebund:

„Ab 2021 werden deutlich mehr Menschen in Pension gehen, als Jugendliche aus der Ausbildung bzw. Zugewanderte hinzukommen. Deswegen sind Alter und Pflege die Zukunftsthemen der Gemeinden. Dabei ist auf die unterschiedlichen Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen und individuelle Lösungen müssen möglich sein. Die Gemeinden sind in der Finanzierung dieser menschlichen Lösungen am meisten gefordert. Umso wichtiger ist es, jene Gemeinden, die sich vorbildlich mit diesem Thema beschäftigt haben, vor den Vorhang zu holen.“
„Mit dem BAU.GENIAL Preis werden nicht nur architektonisch interessante Holzbauprojekte ausgezeichnet, sondern Holz ist auch jener Baustoff, der in der Region wächst und in der Region die Wertschöpfung hält.“


 

Dr. Thomas Weninger
Generalsekretär Österreichischer Städtebund:

„Der Zuzug in Österreichs Städte ist nach wie vor ungebremst. Nicht nur Arbeits-, Bldungs- und Kinderbetreuungsangebote, sondern auch Dienstleistungen im Gesundheits- und Pflegebereich sind entscheidende Pull-Faktoren. Vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft braucht es daher weiterhin gut ausgebaute Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, damit Städte ihren BewohnerInnen eine entsprechende Versorgungsstruktur bereitstellen können.“


 

Veronika Egger, MSc
Informations-Designerin und Access-Consultant, Mitbegründerin von design for all, Inhaberin der is-design GmbH:

„Bei der Gestaltung von Gebäuden, Produkten und Dienstleistungen mit dem Design for All-Ansatz wird die ganze Vielfalt der Menschen berücksichtigt und so eine universelle Nutzungsqualität erzeugt. Wenn dieser Ansatz von Anfang an mitgedacht wird, müssen weder ästhetische Kompromisse eingegangen werden, noch kommt es zu erheblichen Mehrkosten.“


 

Arch. DI Monika Klenovec
Univ.-Lektorin TU Wien, design for all – Kompetenz-netzwerk aus Architektur, Design, Technologie und Industrie für barrierefreies Bauen = attraktives benutzbares Design für Alle:

„In einer älter werdenden Gesellschaft ist im Gesundheitsbereich eine barrierefrei gestaltete Umgebung mit attraktivem Design ein Zeichen von hoher Nutzungsqualität und Nachhaltigkeit für alle. Auch Familien mit Kleinkindern oder kurzzeitig in ihrer Mobilität beeinträchtigte Personen – z.B. nach Unfällen – profitieren von barrierefreien Einrichtungen. Für Personen mit Behinderungen in ihrer Mobilität oder beim Sehen und Hören ist Barrierefreiheit ohnehin ein ‚Muss’. Für alle anderen bedeutet „Design for all“ kein Nachteil, sondern vielmehr einen Mehrwert an Komfort und Nutzungssicherheit. Und wenn von Anfang an mit eingeplant wurde, entstehen kaum Mehrkosten.“


 

Mag. Monika Wild, MSc
Leitung Gesundheits- und Soziale Dienste, Österreichisches Rotes Kreuz:

„Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung des Österreichischen Roten Kreuzes im Bereich der Pflege und Betreuung wissen wir wie wichtig Barrierefreiheit bzw. eine barrierearme Wohnumgebung für Personen mit einem Unterstützungsbedarf ist. Barrierefreies Bauen erhöht die Lebensqualität von pflegebedürftigen Menschen, fördert die soziale Teilhabe und stellt einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit und Sicherheit von pflegenden Angehörigen und PflegemitarbeiterInnen dar.“


 

Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig,
Juryvorsitz BAU.GENIAL Preis 2016, Architekt ARCH+MORE:

„Räume für Gesundheit und Pflege sind eine der großen Aufgaben für Architektinnen und Architekten. Räume zu Gestalten in denen Mitmenschen trotz der einen oder anderen Beeinträchtigung Architekturen vorfinden, die als Treffpunkt dienen, das Miteinander fördern und eine Nutzungsdurchmischung ermöglichen. Mit umfassend nachhaltig gedachter Architektur wird das möglich. Sie bildet den Rahmen für das Menschliche!“


 

Druckfähige Portraitbilder (inkl. der Fotorechte) der Wortspender finden Sie zum Download unter:
presse.senft-partner.at

Mehr Informationen für die Presse:
BAU.GENIAL Pressestelle
senft & partner, Bianca Schmidt
Praterstraße 25a/13, 1020 Wien
01/219 85 42 – 24
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.baugenial.at