31. August 2015

BAU.GENIAL Preis 2015 Jurysitzung

  • BAU.GENIAL Preis 2015 Jurysitzung
    BAU.GENIAL Preis 2015 Jurysitzung

Was letztes Jahr mit einem großen Erfolg geendet hat, wird heuer fortgeführt. Während der BAU.GENIAL Preis 2014 bemerkenswerte Hotelprojekte gekürt hat, widmet sich der BAU.GENIAL Preis 2015 dem Thema Bildungsbauten. Damit will BAU.GENIAL Projekte als beispielgebend für den großvolumigen Gebäudebereich vor den Vorhang holen.

Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema Bildungsbauten. Der Bedarf nach Neubauten in den wachsenden Großstädten steigt ständig. Zudem ist die Sanierung bestehender Bildungsgebäude in naher Zukunft dringend notwendig. Erfolgreich realisierte Projekte können Ideengeber für neue Bauvorhaben sein. Deshalb stehen Bildungsbauten in Österreich im Mittelpunkt des BAU.GENIAL Preis 2015. Mit insgesamt 44 Einreichungen konnten die Erwartungen nochmals übertroffen werden.

Am 31. August fand in Wien die Jurysitzung zum BAU.GENIAL Preis 2015 statt. 
Die Jury besteht aus Experten der unterschiedlichsten Bereiche. Sie bewertet die Gesamtleistung und ist in ihrer Entscheidung unabhängig.

  • Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig, ARCH + MORE Ziviltechniker GmbH
  • Sektionschef Dr. Helmut Moser, BMBF Bundesministerium für Bildung und Frauen
  • Dr. Christine Müller, Chefredakteurin Architektur & Bauforum
  • Ing. ZM Christof Müller, CEO Weissenseer Holz-System-Bau GmbH
  • DI Karin Schwarz-Viechtbauer, Direktorin Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau ÖISS
  • O. Univ. Prof. DDI Wolfgang Winter, TU Wien, Institut für Architekturwissenschaften

Die Entscheidungen der Jury sind endgültig, das Juryprotokoll wird nicht veröffentlicht. Die Jury hat keine Verpflichtung, ihre Entscheidung zu begründen.

Die Projekte wurden am 5. November 2015 im feierlichen Rahmen präsentiert und ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier.